Hintergrund LAC Oberhausen

LAV Athleten erfolgreich beim 15. Maisportfest in Moers am 01.05.2018

Am 01. Mai fuhr eine Gruppe LAV-Athleten der Altersklasse U12 nach Moers um dort beim 15. Maisportfest, das im Rahmen der Regionsmeisterschaft „Lange Hürden“ angeboten wurde, gegen ein großes Starterfeld im Dreikampf und über die 4 x 50 m Staffeln anzutreten.
Die Athleten kämpften nicht nur gegen die starke Konkurrenz, sondern auch gegen Kälte und einem unberechenbaren starken Wind.
Am Ende eines langen Wettkampftages freute sich Torben Heisterkamp (M11) über seinen Sieg und den Pokal für die hervorragenden Leistungen. Als Schnellster sprintete er die 50 m in 7,43 Sekunden, warf neben einem anderen Teilnehmer die beste Weite von 37,50 m und sprang tolle 4,05 m weit. Über eine Medaille und den zweiten Platz freute sich Mathies Dalkowski (M10). In gleich zwei Disziplinen (Weit 3,73 m und 50 m Sprint in 8,05 Sekunden) führte er seine Altersklasse an, dazu 23,50 m im Ballwurf.
Jaden Oster (M11) zeigte insgesamt gute Leistungen (Sprint 8,22, Weit 3,65, Ball 32). Am Ende fehlten ihm nur 5 Punkte für einen Podestplatz. Felix Bergforth (M11) war mit seinem Wettkampf (8,91 Sprint, 3,79 Weit, 27 Ball) nicht ganz zufrieden, da er eine Top-Acht Platzierung verpasste.
Ben Goddinger (M10) erreichte mit 8,39 Sprint, 3,20 Weit, 25,50 Ball den 8. Rang.
In der Altersklasse W 11 kämpften 32 Starterinnen um den Sieg. Mit dabei Karlotta Lenau und Linda Peters, die sich ein vereinsinternes Duell lieferten und sich damit anspornten. Am Ende lag Lenau (Platz 5) mit 8,30 Sprint, 3,45 Weit, 27,50 Ball vor ihrer Kameradin (Platz 7) mit 8,45 Sprint, 3,53 Weit, 26 Ball. Für eine Medaille fehlten ihr 13 Punkte.
Den siebten Rang erreichte Nele Tewes (W10) mit 8,66 Sprint, 3,35 Weit und 17 m im Ballwurf.
Bei den abschließenden Staffelläufen über die 4 x 50 m zeigten die Schülerinnen Sarah Scholz, Nele Tewes, Linda Peters und Karlotta Lenau einen durchweg guten Lauf in 31,60 Sekunden und belohnten sich dafür mit Platz zwei.
Die Schülerstaffel mit Mathies Dalkowski, Jaden Oster, Ben Goddinger und Torben Heisterkamp funktionierte nicht so reibungslos. Nach einem erstklassigen Start klappte die erste Übergabe nicht, der Stab fiel auf die Bahn. Beherzt kämpften die weiteren Läufer um Anschluss und am Ende fehlten Heisterkamp nur wenige Meter um den Lauf doch noch zu gewinnen. Im Gesamtergebnis standen sie als Dritte auf dem Podest.