Hintergrund LAC Oberhausen

LAV-Mehrkämpfer zeigten gute Leistungen

05.05.2018. In entspannter Atmosphäre und bei strahlendem Sonnenschein fanden die Regionsmeisterschaften Block der weiblichen und männlichen Jugend U14 und U16 in Wesel statt. Einige LAV-Athletinnen und Athleten gingen in einem Fünfkampf ihrer Wahl an den Start. Alle mussten dabei über die Hürden laufen, den Sprint absolvieren und möglichst weit springen.
Zusätzlich zu diesen drei Disziplinen wählten Nike Heue (W12), Luis Herfurth (M12), Mara Buschke (W14) und Pia Ligensa (W15) die Disziplinen Hochsprung und Speerwurf und absolvierten dem entsprechend den Block Sprint-Sprung. Nike erreichte bei ihrem Debüt im Blockwettkampf nach anfänglichem Zittern im Speerwurf, neuer Besthöhe im Hochsprung und einem sportlich geretteten Sturz über die Hürden mit 1.632 Punkten einen guten fünften Platz. Ebenfalls das erste Mal ging Luis im Block an den Start und konnte sich durch einen rundum gelungenen Auftritt mit 1.510 den Vize-Regionsmeister-Titel sichern, was für den jungen Athleten, der die Leichtathletik erst kurzfristig zu seiner Lieblingssportart gemacht hat, einen riesigen Erfolg darstellt. In einer straken Konkurrenz sicherte sich Mara mit 1.910 durch einen sehr guten Hürdenlauf und einen sicheren Weitsprung einen guten achten Platz. Pia, die sich in einer ähnlich starken Konturrenz behaupten musste, erkämpfte sich mit 1.933 Punkten ohne Fehlversuche Platz fünf.
An Stelle von Hochsprung und Speerwurf entschieden sich sieben Athletinnen und Athleten der LAV Oberhausen lieber 800m (U14) oder 2000m (U16) zu laufen und den Ball zu werfen. Laura Machado (W12) lieferte durchweg sichere Leistungen, schrammte mit 1.955 Punkten nur knapp an den 2.000 Punkten vorbei und wurde am Ende mit dem Vize-Regionsmeister-Titel belohnt. Mit gleicher Punktzahl sicherte sich Pauline Vogt (W13) mit einem super straken 800m-Rennen den dritten Platz in ihrer Altersklasse. Ebenfalls Dritter wurde Fabian Adolphs (M12) bei seinem Debüt mit guten Leistungen und einer Gesamtpunktzahl von 1.524 Punkten, vor dem gleichaltrigen und ebenfalls zum ersten Mal in einem Block-Wettkampf startendem Noah Reichert (Platz fünf, 1.262 Punkte). Vereinskollege Levin Schütters (M13) lies der Konkurrenz mit 1.983 Punkten keine Chance und wurde sicher Regionsmeister in einer Altersklasse. Für Rica Bluhmki (W14) war es nicht nur der erste Block-Wettkampf, sondern sogar der erste Wettkampf überhaupt. Sie kämpfte sich durch einen anstrengenden Wettkampf und wurde dafür mit 1.798 Punkten und einem guten vierten Platz belohnt. Bei der M14 lieferten sich die LAV-Athleten Laurenz Klever und Raphael Frank den gesamten Wettkampf über ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende konnte sich Laurenz durch etwas bessere Leitungen mit einem hauchdünnen Vorsprung von nur 2 Punkten (2.171 Punkte) den Regionsmeister-Titel sichern vor Raphael, der mit 2.169 Punkten ebenfalls eine überzeugende Leistungen zeigte und sich nun Vize-Regionsmeister nennen darf. Trainer Frank Horvath und Trainerinnen Melanie Fraas und Sabrina Berg sind sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Athletinnen und Athleten und richten ihren Blick nun gespannt auf die Einzel-Meisterschaften in knapp zwei Wochen.