Hintergrund LAC Oberhausen

Saisonabschluss 2019 der Altersklassen U12 bis U16 in Düsseldorf

08.12.2019. Am vergangenen Sonntag bestritten die Athletinnen und Athleten der LAV Oberhausen ihren letzten Wettkampf im Jahr 2019. Für 16 Athletinnen und Athleten der Jahrgänge 2009 (M und W11) bis 2004 (Jugend M und W15) ging es beim 15. Hallensportfest des SC Bayer 05 Uerdingen in Düsseldorf an den Start.

In der männlichen und weiblichen Jugend U16 starteten fünf Oberhausener Athletinnen und Athleten. Mara Buschke (W15) lief über 60m nach längerer Wettkampfpause 9,00s und landete damit im Mittelfeld. Die gleichaltrige Lina Horvath stieß ihre Kugel nach einer Zitterpartie auf 7,23m.und beendete diesen Wettbewerb auf Platz 8. Laurenz Klever (M15) lief ein tolles 800m-Rennen und erreichte als Dritter in einer Zeit von 2:09,77 Minuten das Ziel. Bei den ein Jahr jüngeren Jungen starteten Levin Schütters und Maximilian Piche (beide M14). Bei seinem ersten Wettkampf erreiche Maximilian den 12. Platz über 60m in 8,58s und lief über 800m eine Zeit von 2:37,37 Minuten und landete damit trotz Gipsarm auf Platz 9. Levin sprintete über 60m in 7,86s auf Platz 4 und sprang in der Weitsprungkonkurrenz mit hervorragenden 5,32m auf Platz 2.

In der männlichen und weiblichen Jugend U14 gingen neun Athletinnen und Athleten der LAV Oberhausen an den Start. In der W13 startete Sinah Sophie Boms über 60m (9,26s) und über 60m Hürden (11,22s). Nike Heue (W13) siegte in ihrem Lauf über 800m mit großen Vorsprung in hervorragenden 2:40,15 Minuten und landete damit insgesamt auf Platz 7. Über die 60m der W12 war Karlotta Lenau die schnellste Oberhausenerin mit 9,20s, gefolgt von Team-Kollegin Linda Peters (9,22s). Mit ihren Leistungen landeten beide Mädchen im oberen Drittel. Sarah Scholz platzierte sich mit 9,56s im Mittelfeld, gefolgt von Amy Hentschel (9,61s). Linda, Karlotta und Sarah liefen ebenfalls die 60m Hürden. Schnellste war hier Linda mit 12,01s, gefolgt von Karlotta (12,21s) und Sarah (12,95s). Dass alle unter 13 Sekunden blieben, machte nicht nur die drei Athletinnen sondern auch die Trainer stolz. Im Anschluss an die Hürden standen Karlotta und Linda auch über die 800m am Start. Nach einem langen Wettkampftag lief Karlotta 3:06,22 Minuten. Linda siegte in ihrem Lauf in einer Zeit von 2:49,80 Minuten (insgesamt Platz 9). Mit den beiden liefen Amy Hentschel in 2:57,22 Minuten (Platz 14) und Yasmine Maryschka in 2:53,41 Minuten (Platz 10). In die Weitsprunggrube sprangen Karlotta, Linda und Sarah, die alle die 4-Meter-Marke übersprangen. Sarah landete mit ihrer Punktlandung von 4,00m im Mittelfeld. Etwas weiter sprang Linda mit 4,10m. Karlotta schaffte es mit 4,13m und einer sehr konstanten Sprungreihe ins obere Mittelfeld. Als fünfte Disziplin ging Karlotta beim Kugelstoßen der W12 an den Start. Zum ersten Mal schaffte Karlotta überglücklich die 8-Meter-Marke und stieß sich mit 8,17m auf Platz 2. Auf Platz 3 landete Team-Kollegin Amy mit 7,21 Meter. Bei den Jungen M12 starteten Felix Bergforth und Torben Heisterkamp. Über die 60m war kein Junge der M12 schneller als Torben, der in 7,85s siegte. Im Weitsprung sprang Felix auf 4,19m und somit auf Platz 13. Nur 2 cm weniger als der Sieger sprang Torben. Mit neuer Bestleistung von 5,17m sprang er auf Platz 2. Auch im Kugelstoß konnte sich Torben zum Ende des Jahres 2019 noch einmal steigern. Mit 8,08m gewann er die Konkurrenz. Mit 6,11m sicherte sich Felix  einen guten 10. Platz. Mit seiner Zeit von 2:43,34 Minuten über 800m erreichte Felix Platz 10.

In der Konkurrenz der Jungen U12 starteten zum ersten Mal Alexander und Benedikt Piche (beide M11). Über 50m lief Benedikt 8,65s. Sein Bruder Alexander erreichte mit 8,02s einen Platz im Mittelfeld. Über 800m blieben beide Jungen unter 3:10 Minuten. Alexander erreichte das Ziel in 3:06,02 Minuten und Benedikt absolvierte die 4 Hallenrunden in 3:09,24 Minuten.

Alle Trainerinnen und Trainer des Nachwuchses der LAV Oberhausen sind mit dem Abschluss des Jahres 2019 zufrieden und freuen sich auf ein erfolgreiches Wettkampfjahr 2020.